Home Trainer (c) van dalay | photocase.de

Bist Du schon einmal über den Spruch Salomos gestolpert: “Der Faule spricht: »Es ist ein Löwe auf dem Wege, ein Löwe auf den Gassen.«”? Aber wer will schon zu den Faulen gehören und so bist Du vielleicht versucht, diesen Spruch weit von Dir zu weisen. Ein Artikel von Michael Vieth über die “7 Eigenschaften, an denen Sie einen High Performer erkennen.” brachte mich auf die Idee, das Wertende und Moralisierende des Begriffes “Der Faule” einmal wegzudenken. Dies führt zu einer neuen Auslegung über die Sprüche über den Faulen und hilft uns, etwas zu lernen.

Die Sprüche Salomos sind dazu geschrieben, uns zu erfolgreichen Menschen im ganz praktischen Sinne zu machen. Sie helfen uns, unser Leben nicht nur zu bewältigen, sondern, wie Michael Vieth es schreibt, zu High Performern zu werden. Auch wenn ich persönlich mit dem Begriff nicht ganz glücklich bin, will ich ihn erstmal verwenden – und ihm die Low Performer gegenüberstellen.

Lese einmal den Artikel von Michael Vieth und entdecke dann, was Salomo in den Sprüchen dazu zu sagen hat: Was Du verändern kannst, wenn Du (in einigen Lebensbereichen) weniger leistungsfähig bist, Dir weniger gelingt und Du am Ende matt und träge bist!

Denn das Ziel der Sprüche ist es nicht – so glaube ich es – die Menschen in Faule und Leistungsträger zu unterscheiden, sondern hilft uns Bereiche in unserem Leben zu identifizieren, die wir verändern können. Vielleicht erkennst Du einige Merkmale bei Dir wieder, die Dich letztlich träge machen?

Der Faule spricht: »Es ist ein Löwe auf dem Wege, ein Löwe auf den Gassen.« Sprüche 26, 13

Der Low Performer ist jemand, der voller Angst und Bedenken durch das Leben geht. Er empfindet sich immer als “Opfer der Umstände”, die übermächtig und daher angsteinflössend für ihn sind. Er ist kein “Gestalter” seines Lebens. Er ist nicht der Kopf, sondern der Schwanz wie es in 5. Mose 28 heißt.

Ein Fauler wendet sich im Bett wie die Tür in der Angel. Sprüche 26, 14

Bevor der Low Performer anfängt, etwas zu tun (vom Bett aufzustehen), überlegt er lange hin und her. So viele Bedenken, die er abwägen muss. Ganze Pro- und Kontra- Listen, die er aufstellt. Er möchte keine Entscheidung treffen.

Der Faule steckt seine Hand in die Schüssel, und es wird ihm sauer, dass er sie zum Munde bringe. Sprüche 26,15

Und am Ende trifft er auch keine Entscheidung. Sei es, weil es nun spät ist und der Zug nun abgefahren ist oder weil er sich zu keiner Entscheidung durchringen kann. Am Ende tut er nichts mehr.

Ein Fauler dünkt sich weiser als sieben, die da wissen, verständig zu antworten. Sprüche 26, 16

Einen solchen Menschen wird man kaum überzeugen können. Welche Argumente man auch vorbringt, er wird immer wieder ein Gegenargument finden. So viele Gedanken er sich auch schon gemacht hat und so viel Zeit man schon mit ihm verbracht haben könnte, er wird sich nicht durchringen können zu einer Entscheidung, weil sie immer noch nicht gut genug ist.

Der Weg des Faulen ist wie eine Dornenhecke; aber der Weg der Rechtschaffenen ist wohlgebahnt. Sprüche 15, 19

Wenn ich Dornen als Metapher für Sorgen deute, so ist der Low Performer ein Menschen, der von Sorgen geplagt ist und der überall Schwierigkeiten sieht. Er sieht vor allem, wie Dinge schief gehen können und lässt sich dadurch abhalten, aktiv zu werden.

Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh an ihr Tun und lerne von ihr! Wenn sie auch keinen Fürsten noch Hauptmann noch Herrn hat… Sprüche 6, 6+7

Der Low Performer könnte sich verändern: Wenn er versteht, dass sein “Wohl von den eigenen Taten abhängt” und er “die volle Verantwortung für [ sein ] Leben” übernimmt. Wenn er versteht, dass er keinen Fürsten noch Hauptmann zum Herrn braucht, der ihm sagt, was er zu tun und zu lassen hat.

so bereitet sie doch ihr Brot im Sommer und sammelt ihre Speise in der Ernte. Sprüche 6, 8

Low Performer machen sich viele Gedanken und Sorgen um die Zukunft – sie führen nur nicht dazu, dass sie konkrete Schritte unternehmen. “Bei aller Zukunftsorientierung gehen High Performer konsequent Schritt für Schritt vor, auch weil sie wissen, dass sie so am aufmerksamsten neue Chancen wahrnehmen. Sei planen nur bis zum nächsten Meilenstein und bleiben so offen und präsent für alles, was nötig ist, diesen so gut und schnell wie möglich zu erreichen.”

Wie lange liegst du, Fauler! Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf? Sprüche 6, 9

Der Low Performer braucht jemanden, der ihn antreibt. Er will, dass jemand für ihn die Verantwortung übernimmt.

Wie Essig den Zähnen und Rauch den Augen tut, so tut der Faule denen, die ihn senden. Sprüche 10, 26

Aber man sollte sich hüten, für ihn Verantwortung zu übernehmen: Der Low Performer sieht sich immer als Opfer der Umstände. Er ist jemand, der sich bitter beklagt, wie ungerecht er doch behandelt wird. Geht etwas schief, so sucht er den Fehler nicht zuerst bei sich, sondern macht seinem Chef Vorwürfe.


Zitate aus: Michael Vieth: 7 Eigenschaften, an denen Sie einen High Performer erkennen.
photo: Home Trainer (c) van dalay | photocase.de