Dass die Welt am 21.12.2012 nicht untergegangen ist, ist für das Volk der Mayas nur ein schwacher Trost: Ihre Welt ist schon vor Jahrhunderten untergegangen. Sie teilen das Schicksal unzähliger Völker, Gesellschaften und Gruppen. Einige davon haben es in die Geschichtsbücher geschafft und wir kennen ihre Namen noch bis heute. Anderen ist ihr Schall und Rauch vergangen.

Das Ende naht. Es ist leicht, sich über Endzeitpropheten lustig zu machen und sie als Spinner abzutun. Und dabei gehen jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr unzählige Welten unter: die Welt, die ganz eigene Welt, in der jemand Tag für Tag lebt. In diesem Moment zerspringt gerade die Welt eines Kindes in tausend Scherben, dessen Eltern sich gerade scheitern lassen. Für einen anderen liegt die Welt in Trümmern, weil die Firma pleitegegangen ist, in der er ein ganzes Leben gearbeitet hat. 1914 ist die europäische Welt untergegangen, am 9. November 1938 die Deutsche, am 9. November 1989 die Ostdeutsche. Manche haben den Untergang ihrer Welt schon gar nicht mehr miterlebt, sondern spielen wie Kinder auf den Trümmerhaufen. Ist Deine Welt schon mal untergegangen? Wann war das?

Und so ist der Untergang der Welt ein Mythos, der in allen Kulturen und Gruppen auftaucht. Da ist diese Urangst, die sich ihre ganz eigenen und viele verschiedenen Bilder schafft. Da ist der moderne nicht anders als der postmoderne Mensch und die nicht anders als irgendwelche antiken oder mittelalterlichen Gesellschaften. Behaupte mal einer, es gäbe keinen Klimawandel, so bekäme er den brennenden Zorn von Untergangspropheten ganz aus der Mitte der Gesellschaft zu spüren. “Das Boot ist voll” haben wir früher einmal gehört und die Überbevölkerung der Welt sollte schon einmal im Jahr 2000 zum Ende der Welt führen. Jetzt hat man dieses Ende der Welt erstmal auf 2050 verschoben.

Das Ende der Welt droht – und wenn es nur Deine eigene Welt ist, die verletzlich und zerbrechlich ist. Gibt es etwas, wie wir das Ende der Welt aufhalten können?

Der Prophet Maleachi spricht auch vom Ende der Welt. Aber er spricht auch davon, dass etwas vor diesem Ende der Welt geschehen wird. Und er spricht auch davon, dass das Ende nicht unausweichlich ist. Es gibt eine Alternative. Es gibt einen Weg, wie Du das Ende der Welt aufhalten kannst.

Bevor das Ende der Welt kommt, da wird Gott einen Propheten senden, Elia. Dieser Prophet hat eine einzige Aufgabe: Er soll das Herz der Väter zu den Söhnen kehren und das Herz der Söhne zu den Vätern. Gerade in Deutschland leben wir in einer Welt, in der das bitter nötig ist. Gerade konnte man lesen, dass das Aufziehen von Kindern nicht mehr die Prio 1 ist. Jedes Jahr wird eine Großstadt an Kindern schon vor der Geburt getötet – und das nicht zuerst aus einer Entscheidung der Mutter heraus – sondern weil die Väter ihre Verantwortung nicht übernehmen. Deutschland ist zu großen Teilen ohne Frage eine eigensüchtige Welt, in der jeder zuerst einmal an sich denkt.

Bevor jedoch der Untergang der Welt kommt, da wird Gott einen Propheten senden und er wird die Väter an ihre Verantwortung und ihre Berufung erinnern: Da zu sein für eine neue Generation. Ihnen einen Schutzraum zu geben, in dem sie geborgen aufwachsen können. Ihnen einen Namen und eine Identität zu geben.

Es ist nicht sicher, ob es diesem Propheten gelingen wird. Denn wenn es ihm nicht gelingt, dann wird diese Welt – Deine eigene Welt zugrunde gehen. Wir wissen nicht, wann dieser Prophet kommen wird. Wir wissen nicht, ob er auch in Deine eigene Welt kommen wird – oder ob er vielleicht schon lange gekommen ist – und wir ihn nicht gehört haben.

Wir wissen aber: Wenn Du Dein Herz nicht den Menschen zuwendest, denen, die Dir anvertraut sind, dann wird Deine Welt untergehen. Worauf wartest Du also? Brauchst Du noch einen Tritt in den Hintern?

Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe der große und schreckliche Tag des HERRN kommt. Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern, auf dass ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.
Maleachi 3, 23+24


Kinder sind keine Hunde


Wie alles angefangen hat und wie das Herz der Väter verloren gegangen ist, das erfährst Du hier … [ Link ]