Die Menschen zu Zeiten Henochs ähnelten ganz und gar den heutigen Menschen. So beschrieb Henoch sie: Sie sind gottlose Sünder, die Freches gegen Gott geredet haben. Diese murren und hadern mit ihrem Geschick; sie leben nach ihren Begierden und ihr Mund redet stolze Worte, und um ihres Nutzens willen schmeicheln sie den Leuten.*

Wenn Henoch in so einer Umwelt so leben konnte, dass er Gott gefel und dass sogar ohne Vorbild, ohne Anleitung, nur durch die Stimme seines Gewissens, dann kannst Du auch heute auf eine Weise leben, die Gott gefällt. Du hast sogar jede Menge Vorbilder und viele Anleitungen. Vor allem hast Du einen Erlöser, der Dir so ein Leben ermöglicht hat.

* Judas 1,15+16 ‪#‎lernenvon‬ ‪#‎Henoch‬